in der Welt  in Europa  in Deutschland in Hauptstädten Marathonpapa läuft Schuhe Marathon ABC Marathonstatistik Papas Marathon Seite vorheriger Marathon nächster Marathon

Persian Gulf Marathon Kish Island 01.03.2019

Persian Gulf Marathon Persian Gulf Marathon

Link: Persian Gulf Marathon (Kish Island) | Strecke die nicht gelaufen wurde | Ergebnis (pdf)
Di. 26.02. Von New Delhi kommend, erreiche ich gegen 22:00 Uhr (-1,5 Std.) Dubai. Dann mit der Metro zur Station Burjuman und von dort ein paar hundert Meter bis zu meinem Hostel.
Mi. 27.02. Ich laufe ein wenig durch das Burjuman Shopping Center, frühstücke kurz und fahre dann mit der Metro zum Flughafen. Leider geht von dort kein Shuttle Bus zu "meinem" Terminal 2, weshalb nur noch die Taxioption übrig bleibt. So komme ich wenigstens mal in den Genuss, für umgerechnet 11 Euro, 10 Minuten mit einem Tesla zu fahren, bzw. gefahren zu werden.
Mit einer Stunde Verspätung ist um 15:25 Uhr der Abflug nach Kish, einer kleinen, zum Iran gehörenden Insel im persischen Golf. Nach 45 Minuten Flugzeit ist Kish erreicht (-0:30 Std.). Da man den Kish Marathon eigentlich nur als Package buchen konnte, ist der Transfer ins Hotel inklusive. Danach Abholung des Marathonshirts im Nachbarhotel und herumgammeln.
Do. 28.02. Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten und herumgammeln. Die angkündigte Pasta Party nach der Startnummernabholung im "Kish International Exhibition Center" ist dann eher ein Reinfall. Nach stundenlanger Wartezeit soll es ca. 20 Nudeln in einem kleinen Becher geben. Noch nicht einmal ich würde davon satt werden. Da ich keine Lust habe dafür noch weitere Zeit zu verplempern, fahre ich mit einem Kollegen zurück ins Hotel und esse dort für ein paar hunderttausend Rial (1.200.000 IRR = 10 Euro) einen fetten Burger.
Fr. 01.03. Der Start soll um 7:00 Uhr auf dem mehrere hundert Meter langen, ins Meer reichenden "Grand Recreational Pier" erfolgen. Der Start verzögert sich auch deshalb um mehr als 20 Minuten, da unverschämterweise ein paar hundert Männer und Frauen durcheinander gemixt vor der Startlinie warten. Das geht natürlich gar nicht. Alle Frauen müssen erst einmal aus der Startaufstellung raus und sich hinten anstellen, so wie es sich gehört. Als alles vorschriftsgemäß ist, geht's los.
Pünktlich zum Start lässt der Wind nach, es hört auf zu regnen und es ist mit 18 Grad angenehm warm. Leider bewahrheitet sich das Gerücht, dass der Streckenverlauf kurzfristig geändert wurde. Es geht nun nicht mehr auf dem schönen, sehr gut ausgebauten Fahrradweg einmal um die Insel herum, sondern stattdessen zweimal auf nicht abgesperrten, 4-6 spurigen Hauptstraßen, kreuz und quer durch die Stadt. Das ist ziemlich schade, um es mal vorsichtig auszudrücken. Die Sehenswürdigkeiten sind spärlich gesäht. Kilometermarkierungen gibt es kaum und wenn, ist es zweifelhaft ob sie stimmen. Teilweise gibt es Schwierigkeiten den richtigen Weg zu finden. Einige Teilnehmer nehmen hier und da einen falschen Abzweig und dürfen so ein wenig mehr laufen. Das ist aber nicht so schlimm, da man leider vermuten muss, dass die offizielle Strecke nicht ganz 42,2 Kilometer war. Ich bekomme heute mal keine Probleme und kann die gesamte Strecke in einem einigermaßen gleichmäßigen Tempo durchlaufen. Der Zieleinlauf auf dem Pier ist dann wieder sehr schön. Es gibt eine schwere Medaille und bei dem aktuell schönen Sonnenschein kann man noch gut einige Zeit am Ziel abhängen, bevor ich zurück ins Hotel gehe. Am Nachmittag wird dann wieder herumgegammelt und noch ein wenig herumgelatscht.

Sa. 02.03. Mit ein wenig Verspätung geht es um 9:30 Uhr in 30 Minuten nach Dubai (+0:30 Std.). Dort werden noch ein paar Sachen angeschaut, bevor es um 17 Uhr zurück zum Flughafen geht. Freude kommt auf, als ich für die beiden anstehenden Jet Airways Flüge nach Mumbai und Amsterdam noch Plätze am Notausgang ergattern kann. Leider stellt sich aber eine Stunde später heraus, dass mein Flug, wie scheinbar auch alle anderen Flüge nach Mumbai, fast 2,5 Stunden Verspätung hat, womit ich meinen Anschlussflug verpassen würde. Die Umbuchung auf einen früheren Flug, mit dem ich meinen Anschluss noch bekommen würde, bekommen die Mitarbeiter leider nicht rechtzeitig gebacken. Dann werde ich auf eine Verbindung gebucht, bei der ich erst am Dienstag morgen, 45 Stunden später als geplant, in Amsterdam ankommen würde. Nach meiner starken Intervention buchen mich die Leutchen von Jet Airways auf eine Emirates Direktverbindung um, mit der ich Amsterdam zur gleichen Zeit wie ursprünglich geplant erreichen werde. Perfekt! Die zusätzlichen 5 Stunden Wartezeit nehme ich dafür gerne in Kauf.
So. 03.03. Ziemlich pünktlich geht es um 3:30 Uhr los. Nach guten 7 Stunden Flug, Ankunft in Amsterdam gegen 7:45 Uhr (-3 Std.).

in der Welt  in Europa  in Deutschland in Hauptstädten Marathonpapa läuft Schuhe Marathon ABC Marathonstatistik Papas Marathon Seite vorheriger Marathon nächster Marathon
Home
last update: 10.03.2019